Termine des Sorbischen Jugendensembles e.V.

 

Schuljahr 2018/19

07.11.2018

Probe 11.20- 14.50 Uhr

10.11.

Herbstkonzert in Schleife (Sonderbus):

- Abfahrt 14.00 Uhr

- Programm 17.00 Uhr

11.11.

Herbstkonzert in Hochkirch, 16.00 Uhr (individuelle Hin- und Rückfahrt)

20.11.

Chor: Probe 12.00- 16.30 Uhr

Tag der offenen Tür (16.00- 16.30 Uhr öffentliche Probe)

24.11.

Schadźowanka (im DSVTh Bautzen)

01.12.

Instrumentalisten: Niedersorbische Schadźowanka in Cottbus

07.12.

Chor: Probe (7.40- 12.50 Uhr)

09.12.

Chor: Jugendvesper

15.12.

Chor: Adventskonzert in der Michaeliskirche (17.00 Uhr)

21.12.

11.15- 11.45 Uhr: Adventssingen im SGB

14.02.2019

Instrumentalisten und Kinderchor im Partnergymnasium in Varnsdorf

18.-21.02.2019

Probenlager in Hejnice (CZ)

13.04.

Chor: „Licht bewegt“: Projekt im Petridom Bautzen

29.05.

Schulfest/ Maibaumwerfen im SGB

31.5. oder 1.6.

Instrumentalisten und Kinderchor der Sorbischen Grundschule: Programm in Bolesławiec (Partnerstadt von Bautzen)

11.06.

Chor: Probe 9.40- 14.50 Uhr

16.06.

Chor: Evangelischer Kirchentag : Oratorium „Podlěćo“

in der Michaeliskirche Bautzen

16.-22.06.

Konzertreise des Chores

 

Schuljahr 2019/20

 

„Hrosđišćo“/ „Burgwall“ zum 70. Jahrestag der Gründung des Sorbischen Jugendensembles

25.09.2019

10.00- 16.00 Uhr Hauptprobe im SLA (SLA-Orchester, Chor, Tanzgruppe des Sorbischen Jugendensembles

26.09.

wie 25.9.

27.09.

Generalprobe in Crostwitz bis 21.00 Uhr: SLA-Orchester, ab 17.00 Uhr Tanzgruppe, ab 18.00 Uhr Chor

28.09.

19.30 Uhr Uraufführung „Hrodźišćo“

29.09.

17.00 Uhr Aufführung „Hrodźišćo“

 

Das Schulprogramm - Leitgedanken

  • Das Sorbische Gymnasium führt seine Schüler zur allgemeinen Hochschulreife und unterstützt sie bei der Entwicklung ihrer sorbischen Identität.
  • Das Sorbische Gymnasium fördert die Entwicklung der sorbischen Sprache und Kultur und führt seine Schüler zur qualifizierten sorbisch – deutschen Zweisprachigkeit.
  • Die humanistischen Traditionen des Zusammenlebens der beiden Völker in der Lausitz und ihrer slawischen Nachbarn sind die Grundlage für die Entwicklung gegenseitiger Akzeptanz und Zivilcourage.
  • Die ganzheitliche Bildung und Erziehung ist schülerorientiert. Der Schüler eignet sich Techniken wissenschaftlichen Arbeitens an, entwickelt soziale und emotionale Kompetenzen und vertieft seine Allgemeinbildung.
  • Außerunterrichtliche und außerschulische Angebote ergänzen diesen Bildungsprozess.
  • Das Sorbische Gymnasium ist als eigenständige Bildungseinrichtung Bestandteil des Sorbischen Schul-und Begegnungszentrums.
  • Schüler, Lehrer und Eltern bilden eine gleichberechtigte Schulgemeinschaft.

     Šulska konferenca - Schulkonferenz (15.09.2009)

Standorte des Internates des Sorbischen Gymnasiums Bautzen

 

       1947 - 1953

Internat in der Ernst-Thälmann-Straße 6 

       1950 - 1952

Internat in der Kurt-Pchalek-Straße 15 

       1952 - 1954

Nutzung des Untergeschosses im Schulhaus am Wendischen Graben als Internat 

       1948 - 1954

Nutzung der Villa in der Wallstraße 6 als Internat 

       1953 - 1954

Nutzung des Hauses in der Äußeren Lauenstraße 23 als Internat 

       1952 - 1959

Schulhaus und Internat in der Friedrich-List-Straße 8 

       1959 - 1973

Schulhaus und Internat in Kleinwelka in der Zinzen- dorfstraße 24 – 28 

       1959 – Anfang 1970

Internatsunterbringung im Gärtnereigebäude „Róžow- nja“ in Kleinwelka 

       1964 - 1973

Internat für Jungen im Schloss von Radibor 

       1985 - 1991

Schulhaus und Internat am Platz des Friedens in Bautzen 

       1991

Umzug des Sorbischen Gymnasiums Bautzen vom Platz des Friedens in die Friedrich-List-Straße 8

Übernahme des Internates des Sorbischen Lehrer- bildungsinstitutes in der Friedrich-List-Straße 8 

       1993 – 1995

Internat für Schüler der 7.-10. Klasse im Schloss von Milkel

Internatsräume für die Schüler der 11. und 12. Klasse im 4. Obergeschoss des Schulhauses 

       1995

Teilmodernisierung des Internates in der Friedrich-List- Straße 8 

       2008 – Februar 2010

Nutzung des Internates des Berufschulzentrums in der Albert-Schweitzer-Straße 1 

       Februar 2010

Übergabe des Internatsneubaues in der Friedrich-List-Straße 8 A

 

Schulstandorte des Sorbischen Gymnasiums Bautzen

 

   1.Dezember 1945

Gründung des Schulstandortes im Tschechischen Böhmisch Leipa als „Lausitzer-sorbisches Real- Gymnasium“ 

   1948

Umzug nach Varnsdorf als Außenstelle des Gymnasiums Rumburg unter dem Namen „Lausitzer-sorbisches Realgymnasium ÙMŠ in Varnsdorf“ 

   8.September 1947

 

Das Sorbische Gymnasium wurde am 1. September 1947 als „Sorbische Oberschule“ in Bautzen gegründet. Die Eröffnung fand am 8. September 1947 statt. Das Schulgebäude befand sich in der Kurt-Pchalek-Str. 15. 

   September 1948

Umzug in das Schulgebäude am Wendischen Graben 

   Herbst 1951

Die ersten Klassen können im Westflügel des ehemaligen Katholischen Lehrerbildungsseminars in der Flinzstraße unterrichtet werden. Vorangegangen war der mühevolle Aufbau des Schulhauses und des Internats aus den Trümmern des ehemaligen Katholischen Lehrerbildungsseminars in der Friedrich-List-Straße. 

   1.September 1952

Übergabe des zweiten Bauabschnittes in der Friedrich-List-Straße 

   Ende 1954

Fertigstellung des Schulgebäudes an der Friedrich-List- Straße 

   Sommer 1959

Umzug nach Kleinwelka in die Räume des Sorbischen Lehrerbildungsinstitutes in der Zinzendorfstraße 24-28 

   Schuljahr1973/74

Eröffnung des neuen Schulgebäudes auf dem Platz des Friedens in Bautzen 

   Schuljahr 1991/92

Umzug des Sorbischen Gymnasiums Bautzen vom Platz des Friedens in die Friedrich-List-Straße 8 

   1997

Rekonstruktion der Sporthalle

   2006 - 2008

Rekonstruktion des Schulhauses in der Friedrich-List- Straße 8

Auslagerung des Sorbischen Gymnasiums in das Schulhaus des ehemaligen Albert Einstein Gymnasiums Bautzen in die Einsteinstraße. 

   2008

Übergabe des sanierten Schulhauses an die Sorbische Grundschule Bautzen, die Sorbische Oberschule Bautzen und das Sorbische Gymnasium Bautzen

Eröffnung des neuen Schulstandortes Sorbisches Schul- und Begegnungszentrum Bautzen 

   Schuljahr 2008/09

Neubau der Turnhalle und des Hortgebäudes