Sorbisches Gymnasium Bautzen

Hinweise beim Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen

Sehr geehrte Eltern,

folgende Übersicht Ihnen zur Unterstützung.

Gerade in der Herbst- und Winterzeit treten wieder Atemwegsinfektionen vermehrt auf. Viele dieser Infektionen sind nicht immer schwerwiegend. Ein gelegentlicher Husten oder ein leichter Schnupfen lassen den weiteren Besuch der Schule zu. Grundsätzlich wird es aber immer ein Abwägungsprozess zwischen Infektionsschutz und dem Recht der Kinder auf Bildung.

Umgang mit Krankheits und Erkaeltungssymptom Handreichung

Pokiw za staršiske zhromadźizny

Belehrung für Eltern, Sorgeberechtigte und in der Einrichtung tätige Personen gem. § 34 Abs. 5 S. 2 Infektionsschutzgesetz ( IfSG)
Um eine weitere Ansteckung zu verhindern, sind unbedingt die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

  1. Es gelten der Mindestabstand von 1,5 m und die notwendigen Belüftungsregeln der Räume.
  2. Das Tragen des Mund- und Nasenschutzes im Schulgebäude ist verpflichtend für Schüler, Lehrer und Eltern. Im Unterrichtsraum, wenn der Mindestabstand gewährleistet ist, kann die Mund- und Nasenschutzmaske abgenommen werden.
  3. Beim Betreten des Schulhauses müssen die Hände desinfiziert werden.
  4. Das Schulgebäude kann über die Eingänge Friedrich-List- Str. (Haupteingang) und den Hofeingang betreten werden.

R. Wjacławk

šulski nawoda