Die Arbeit der Beratungslehrerin am Sorbischen Gymnasium Bautzen

Die Aufgaben und Tätigkeitsfelder der Beratungslehrerin sind vielfältig.

Einen der Schwerpunkte bildet die Beratung von Schülern mit unterschiedlichen Problemen, z.B. Lernschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten oder psychischen Besonderheiten oder Belastungen.

Die Beratungslehrerin vermittelt professionelle Hilfe, wie zum Beispiel Kontakte zur Schulpsychologin Frau Hund, die spezielle Diagnostiken durchführt, oder zu anderen Therapeuten bzw. Beratungsstellen.

Ein weiteres Feld der Beratungstätigkeit ist die Arbeit mit einzelnen Klassen und Klassenlehrern. Das Sozialtraining in der Klassenstufe 5 führt Frau Götz durch. Gemeinsam mit dem/r Klassenlehrer/in wird der Prozess der Gruppenfindung in der Klasse unterstützt, Sozial- und Kommunikationskompetenzen stehen dabei im Mittelpunkt.

Je nach Bedarf werden die Klassenleiterstunden in den Klassenstufen 5 und 6 durch die Beratungslehrerin unterstützt.

Die Beratungslehrerin moderiert Gespräche und plant gemeinsam mit dem Elternrat und der Schulleitung thematische Elternversammlungen, welche jährlich für alle interessierten Eltern durchgeführt werden.

In den letzten Jahren widmeten sich diese z.B. den Themen “Moderne Medien”, “Drogen”, “Pubertät“  und “Mobbing”.

Die genannten Themen bilden u.a.  auch die Schwerpunkte des Präventionsplanes des SGB. Unterschiedlichste Veranstaltungen und Projekte werden mit den Schülern durchgeführt. Über die Jahre hat sich ein verlässliches Netzwerk von Partnern herausgebildet.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Berufs- und Studienberatung. In der 9. Klasse beschäftigen sich die Schüler mit dem Thema Bewerbung und lernen unsere Berufsberaterin Frau Klingst von der Agentur für Arbeit kennen. Sie bietet auch individuelle Gespräche zu den Elternsprechtagen oder direkt in der Agentur für Arbeit an.  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Am Ende der 10. Klasse probieren sich die Schüler im Betriebspraktikum aus.

In der Sek II werden vielfältige Veranstaltungen durchgeführt, zum Teil auch außerhalb der Schule. Informationen dazu erhalten die Schüler von ihren Tutoren bzw. der Beratungslehrerin

Traditionell findet am Freitag vor der Schadźowanka der Studieninformationstag für Schüler der 11. Klasse statt. In unterschiedlichen Workshops befassen sich die Schüler mit Themen wie Assessment, Finanzierung des Studiums, dem Jahr nach dem Abi, Bewerbungsunterlagen und Motivationsschreiben.

 In einer Gesprächsrunde mit Studierenden können Schüler konkrete Fragen stellen und sich umfassend informieren.

Die persönliche Verantwortung, sich selbständig um die berufliche Zukunft zu kümmern, wird damit gestärkt.

Die Beratungslehrerin ist pädagogische Supervisorin.

Sie erreichen mich über E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie im Sekretariat anrufen, wird die Nachricht an mich weiter geleitet- ich melde mich dann zurück.

C. Witschas